Museum für Meteorologie und Aerologie

  • bz-start

    Öffnungszeiten

    Nov. bis März: Mo bis Do 10 - 16 Uhr | April bis Okt.: So bis Do 10 - 16 Uhr

    Letzter Einlass: 15:15 Uhr

    Wir haben an allen Feiertagen im Jahr (im Land Brandenburg) und zwischen Weihnachten und Neujahr geschlossen.

    Führungen für Gruppen sind auf Anfrage auch außerhalb unserer Öffnungszeiten möglich. Anmeldungen telefonisch unter 033677 - 62521.

    Sommerferienangebot

    Während der Sommerferien 07.07. und 08.09.2022 veranstalten wir jeden Tag von Montag bis Donnerstags ein buntes Programm für die ganze Familie: Familienführung, Wetterballonaufstieg, Experimentiershow, Klimawandelführung, Wetterexperimente für Kinder usw. ... Weitere Infos hier ...

  • Eintrittspreise

    Erwachsene: 6 €
    Kinder 6 - 18 Jahre: 4 €

    Eintritt und Führung für Gruppen

    Eintritt mit Führung bis 9 Personen: pro Person 6 €, zzgl. Pauschal 50 €
    Eintritt mit Führung ab 10 Personen: pro Person 9 €

    Auf Anfrage und Anmeldung ist auch ein Besuch beim Deutschen Wetterdienst mit Besichtigung des Radiosondenaufstiegs möglich.

    Schulklassen

    Eintritt mit Führung für Schulklassen und Besuch beim Deutschen Wetterdienst

    - pro Schüler/Schülerin 7 € (gilt für Besuchstage ohne Projektstunden).

    Darüber hinaus bieten wir ein umfassendes Angebot für Projekttage.
    Weitere Informationen und Preise finden Sie hier >>

    wettermuseum windenhaus betriebsausflug

  • wettermuseum windenhaus betriebsausflug

    Betriebsausflug nach Lindenberg?

    Ja! Ob Sommer oder Winter, der Ausflug nach Lindenberg wird in allen Jahreszeiten zu einem bleibenden Erlebnis.
    Für Gruppengrößen von 20 bis maximal 50 Personen bietet der Museumsbesuch eine ideale Mischung von …

    mehr Informationen

  • wettermuseum gaestebuch

    Donnerwetter – unser Gästebuch

    Wie war der Besuch im Wettermuseum? Wir freuen uns über ehrliche Anregungen, Lob und Kritik.

    Werfen Sie einen Blick in unser Gästebuch           Schreiben Sie uns!

Teilnahme Kirchentag Oderland-Spree

Am Sonntag (11.9.) waren wir eingeladen zum „Evangelischen Kirchentag Oderland-Spree“ zum um 11 Uhr beginnenden „Markt der Möglichkeiten“ und solch eine freundliche Einladung konnten wir natürlich nicht ausschlagen.    

Neben den üblichen Angeboten von Flyern und Auskünften hatten wir auch unser „Großes-Meteorologie-Geschichts-Quiz“ dabei und zwei Standbesucher haben es geschafft, alle 10 Fragen zu beantworten. Es gab als Gewinn die Urkunde und die Auswahl aus Veröffentlichungen unseres Museums, die sonst nur käuflich zu erwerben sind. Gern kann das Quiz auch bei Gruppenbesuchen in Lindenberg eingesetzt werden.

Wettbewerb „Klimaschutz nebenan“

„Gemeinsames Kochen mit der Sonne“ war unser thematischer Beitrag zum Wettbewerb "Klimaschutz nebenan" der nebenan.de Stiftung Berlin, der im Frühjahr 2022 startete und die besten Vorschläge, Klimaschutz selbst in der eigenen Nachbarschaft zu gestalten, suchte.

Wir haben uns mit einer Idee, für das Preisgeld von 1000 mehrere Solarkoch- und Grillgeräte anzuschaffen, die zum gemeinsamen Kochen mit Nachbarn und Besuchern am Museum oder zum Ausleihen an Nachbarn geeignet ist, beteiligt. Von 600 Einreichungen hatte das Wettermuseum zunächst durch Juryvotum die Runde der letzten 100 erreicht, liegt bei der Zahl der Publikumsstimmen mit ca. 185 Stimmen etwa auf Platz 24 oder 25. Es wird für einen Preis wohl nicht reichen, bleibt aber ein achtbares Ergebnis.

Radscharmützel 2022 – Stempelstelle

Knapp hundert Stempelungen forderten Radfahrfreunde (und -innen) ab, das war zwar vor Corona schon einmal mehr, aber wir waren trotzdem dankbar. Auch das Wetter spielte mit (Tagesmaximum 23 Grad) und die stündlich angebotenen Führungen in der Ballonhalle waren gut besucht. Das werden wir 2023 wieder anbieten, wir bleiben optimistisch!

Und allen die uns besuchten, mit oder ohne Kulturpause, nochmals vielen Dank.

Ministerin Dr. Manja Schüle zu Besuch

Am Donnerstag, den 18. August (mit 34,3 °C der wärmste Tag der Woche) war die Ministerin für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg für fast 2 Stunden in unserem Museum zu Gast. Begleitet wurde sie vom Wahlkreis-MdL Herrn Ludwig Scheetz (SPD), der das Treffen auch maßgeblich unterstützt hatte.

Sie zeigte sich sehr interessiert in den verschiedenen Ausstellungsbereichen, wusste bei den Erderkundungssatelliten der GRACE-Serie einige Fakten, die uns selbst nicht ganz so geläufig waren (vgl. z. B. https://www.gfz-potsdam.de/presse/meldungen/detailansicht/jubilaeum-20-jahre-grace-mission-mit-gaesten-aus-wisschenschaft-wirtschaft)

Weiterlesen

Neu: Sommerferienangebot im Wettermuseum

Während der Sommerferien bietet das Wettermuseum ein buntes Programm für die ganze Familie. Alle Veranstaltungen drehen sich um die Rolle der Sonne in Wetter, Klima und Meteorologie. Geboten werden Familienführungen, Klimawandelführungen, die Besichtigung eines Wetterballonstarts, eine Mitmach-Experimentiershow über die Geheimnisse von Luftdruck und Vakuum und kleine Experimente und Basteleien rund um die Kraft der Sonne für Kinder. Auf unserer Bistroterrasse lässt sich dabei die Sonne mit allen Sinnen z.B. mit einem Eiskaffee genießen. Das Programm findet jeden Tag von Montag bis Donnerstag zwischen dem 07.07. und 08.09.2022 von 10:30 Uhr bis 15:00 Uhr statt. Weitere Infos hier ...

Enkelin von Prof. Süring im Wettermuseum

Am 8. Juni 2022 besuchte Frau Jutta Schmidt unser Museum. Dr. Spänkuch, ein auch international anerkannter Forscher auf dem Gebiet der atmosphärischen Strahlung, seit dem Renteneintritt im Jahr 2001 unverändert aktiv, so auch in der Leibniz-Sozietät der Wissenschaften zu Berlin, hatte diesen Kontakt angeregt und Frau Jutta Schmidt, die Enkelin von Prof. Süring, nach Lindenberg begleitet.

Reinhard Joachim Süring (geboren am 15. Mai 1866 in Hamburg; gestorben Ende 1950 in Potsdam) war einer der bedeutendsten deutschen Meteorologen in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts.

Weiterlesen

Für Fans von Online-Shops ...

  ... bieten wir auch eine Verknüpfung zu smile.amazon.de an. Da es mit java script unter joomla nicht so einfach ist, gibt es einen ganz kleinen Umweg. Wir haben den uns gelieferten smile.amazon Button einfach auf eine ganz einfache Webseite gepackt. Da kann eigentlich nichts schief gehen, wir erhalten als Verein 0,5 % des Einkaufswertes. Bitte beachten,  dass die Unterstützung des Vereins bei Firmen, die im BILDUNGSSPENDER gelistet sind, meist höher ist. Also auf das gelbe Schild klicken oder hier klicken und viel Erfolg beim  Einkauf.