Museum für Meteorologie und Aerologie

Für Fans von Online-Shops ...

  ... bieten wir auch eine Verknüpfung zu smile.amazon.de an. Da es mit java script unter joomla nicht so einfach ist, gibt es einen ganz kleinen Umweg. Wir haben den uns gelieferten smile.amazon Button einfach auf eine ganz einfache Webseite gepackt. Da kann eigentlich nichts schief gehen, wir erhalten als Verein 0,5 % des Einkaufswertes. Bitte beachten,  dass die Unterstützung des Vereins bei Firmen, die im BILDUNGSSPENDER gelistet sind, meist höher ist. Also auf das gelbe Schild klicken oder hier klicken und viel Erfolg beim  Einkauf.

weiterlesen

Auftragsvergabe Bauvorhaben

 

Das Wettermuseum informiert über einen zu vergebenden Auftrag zum Bau einer Bühne im Museumsgarten.

1) Auftraggeber (Vergabestelle)
Wettermuseum e. V.
Herzberger Str. 21
OT Lindenberg
D - 15848 Tauche
Tel.: +49 (0) 33677 62521
Fax: +49 (0) 33677 626483
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

2) Vergabeverfahren

Verhandlungsvergabe ohne Wettbewerb

3) Angaben zum elektronischen Vergabeverfahren und zur Ver- und Entschlüsselung der Unterlagen:
- ohne elektronische Signatur (Textform)

4) Art des Auftrags
Ausführung von Bauleistungen sowie Planung und Ausführung von Bauleistungen

5) Ort der Ausführung
Wettermuseum e. V.
Herzberger Str. 21
OT Lindenberg
D - 15848 Tauche

6) Art und Umfang der Leistung

Planung:

  • einer Bühne inkl. Bühnendach aus Holz
  • Berechnung der Statik
  • Beantragung Bauantrag inkl. Notwendiger Planung

Umfang:
  • Grundfläche 6x5m
  • 60cm hohes Holzpodest mit Treppe vorne
  • Dach auf Stützen in 3m Höhe

7) Angaben über den Zweck der baulichen Anlage oder des Auftrags, wenn auch Planungsleistungen gefordert werden

Zweck der baulichen Anlage: Durchführung von Veranstaltungen (Vorträge, Präsentationen, Konzerte) im Museumsgarten
Zweck des Auftrags: Planung, Bauleitung und Durchführung der Beantragung und des Baus der Bühne.

8) Ausführungsfristen
Beginn der Ausführung: September 2021
Fertigstellung: November 2021

9) Bereitstellung/Anforderung der Vergabeunterlagen
Vergabeunterlagen können elektronisch per e-mail angefordert werden.

10) Ablauf der Angebotsfrist am 15.09.2021 um 09:00 Uhr

11) Adresse für elektronische Angebote

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

12) Anschrift für schriftliche Angebote

Wettermuseum e. V.
Herzberger Str. 21
OT Lindenberg
D - 15848 Tauche

13) Sprache, in der die Angebote abgefasst sein müssen:
DE

14) Zuschlagskriterien
Niedrigster Preis

15) Beurteilung der Eignung
Präqualifizierte Unternehmen führen den Nachweis der Eignung gem. § 6a VOB/A durch den Eintrag in die Liste des Vereins Bauunternehmen e.V. (Präqualifikationsverzeichnis).

16) Sonstiges:
Das Vergabeverfahren erfolgt nach der Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen, Teil A, Allgemeine Bestimmungen für die Vergabe von Bauleistungen (VOB/A, Abschnitt 1).

 

 

weiterlesen

Noch eine Praktikantin - Elise verstärkt uns für 2 Wochen

Hallo,

ich bin Elise und ich starte gerade mein zweiwöchiges Schülerpraktikum hier im Wettermuseum. Ich bin 15 Jahre alt, komme aus Storkow und gehe in die neunte Klasse des Geschwister-Scholl-Gymnasiums in Fürstenwalde.

Der Grund, weshalb ich mich für das Wettermuseum als Praktikumsplatz entschieden habe ist, dass ich die Themen wie Klimawandel und Wettervorhersagen sehr interessant finde und gerne mehr darüber erfahren würde.  Außerdem interessiert mich wie ein Museum hinter den Kulissen abläuft, was alles gemacht wird und wie  man Ideen und Vorschläge umsetzt.

weiterlesen

Experimentieren im Park in Großbothen

Wir waren bereits 2020 eingeladen, die Corona-Pandemie zwang den Veranstalter zweimal zur Absage, jetzt sollte es was werden und wir waren am Kindertag (1. Juni) dabei.

Großbothen ist eine Ortschaft und ein Ortsteil der Großen Kreisstadt Grimma im Landkreis Leipzig in Sachsen.

„Experimentieren im Park“ ist ein Projekt der Gerda und Klaus Tschira Stiftung und findet (in normalen Zeiten) jährlich im Wilhelm Ostwald Park statt, es ist ein Projekt, das Kindern im Vor- und Grundschulalter Möglichkeiten bietet, über eigenes Ausprobieren und Begreifen elementare Erfahrungen an den vielfältigen Experimentier- und Mitmachstationen zu sammeln ...

weiterlesen

Enkelin von Prof. Süring im Wettermuseum

Am 8. Juni 2022 besuchte Frau Jutta Schmidt unser Museum. Dr. Spänkuch, ein auch international anerkannter Forscher auf dem Gebiet der atmosphärischen Strahlung, seit dem Renteneintritt im Jahr 2001 unverändert aktiv, so auch in der Leibniz-Sozietät der Wissenschaften zu Berlin, hatte diesen Kontakt angeregt und Frau Jutta Schmidt, die Enkelin von Prof. Süring, nach Lindenberg begleitet.

Reinhard Joachim Süring (geboren am 15. Mai 1866 in Hamburg; gestorben Ende 1950 in Potsdam) war einer der bedeutendsten deutschen Meteorologen in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts.

weiterlesen