Museum für Meteorologie und Aerologie

 

Ablauf

„Erkläre es mir, und ich werde es vergessen. Zeige es mir, und ich werde mich erinnern. Lass es mich selber tun, und ich werde es verstehen." (Konfuzius)

Der Projekttag beginnt in der Regel um 9.30 Uhr und endet um ca. 13 Uhr und beinhaltet ausreichend Pausenzeit. Wir passen diese Zeiten aber gerne Ihren Bedürfnissen an. Eine Pausenverpflegung oder ein Mittagesssen in unserem Bistro ist auf Wunsch möglich.

Grundsätzlich enthält jeder Projekttag eine altersgerechte Führung durch unsere Ausstellungen einschließlich des Außenbereichs sowie die Verfolgung eines Ballonaufstiegs am Observatorium. Zusätzlich dazu bieten wir, je nach Altersklasse und Interessen, Experimentier- oder Bastelstunden (folgender Abschnitt) oder Workshops zum Thema Wetter, Klima, Klimaschutz oder Klimafolgen (siehe unten) an.

Ab Klassenstufe 5 bis 10 kann die Führung durch eine »Wissensjagd« ersetzt werden. Bei der Wissensjagd bekommt jeder Schüler einen Fragenkatalog überreicht. Die Schüler erkunden das Museum auf diese Weise selbstständig. Ein Lernbegleiter steht immer zur Verfügung. Danach findet eine Auswertung statt.

Fragen und Anmeldungen erreichen uns am besten telefonisch: 033677 62521

Experimentier und Bauworkshops (1.-8. Klasse):

Für die 1. – 4. Klasse:

1. Experimentierstunde*   8.- €
2. Wir basteln ein Barometer* 10.- €
3. Wir basteln einen Windrichtungsanzeiger*   8.- €

Für die 5. – 8. Klasse:

4. Wir basteln ein Windmessgerät* 10.- €
5. Wir basteln eine Wetterleuchte 12.- €
6. Wir basteln eine Sonnenblume mit Solarmotor* 15.- €
7. Wir basteln ein Solarboot* 15.- €
8. Windgenerator* 15.- €

JedeR SchülerIn darf ihr/sein gebasteltes Objekt selbstverständlich mit nach Hause nehmen. In den buchbaren "Bausteinen" sind die Kosten für Eintritt/Führung enthalten.

Klimaworkshops (7.-13. Klasse)


Die verschiedenen Module können einzeln, in Kombination mit einer thematischen Führung, sowie in Kombination durchgeführt werden. Unsere Empfehlung für einen gelungenen und abwechslungsreichen Projekttag ist eine Kombination aus dem Einführungsmodul 1 (welches auch eine auf Klima fokussierte Teilführung beinhaltet) und einem der spezifischeren Module 2-4.
Dauer: je Modul 2 Stunden
Methodik: Im Sinne der Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) verwenden wir eine große Vielfalt interaktiver Methoden wie Diskussionen, Workshops, Planspiele, Vorträge und verknüpfen diese mit den Exponaten des Museums.
Preis: es fällt ausschließlich der Museumseintritt an. 

1. Klimawandel : eine Einführung

"Was ist der Treibhauseffekt und was sind die Ursachen und Auswirkungen des menschlich verursachten Klimawandels?"
In diesem Einführungsmodul vermitteln wir einen Überblick über die grundlegende Wirkungsweise des Klimasystems der Erde. Wir verdeutlichen, welche Rolle Treibhausgase für unser Klima spielen, und warum und in welcher Art sich das Klima im Laufe der Erdgeschichte auch ohne den Menschen änderte. Darauf aufbauend thematisieren wir, in in welchem Umfang die menschliche Lebens- und Wirtschaftsweise seit der Industrialisierung zu Veränderungen im Klima geführt hat und welche Änderungen für die Zukunft prognostiziert werden.

2. Der ökologische Fußabdruck

Wie und wie stark trägt der persönliche Lebensstil zum Klimawandel bei und welche Möglichkeiten des Klimaschutzes ergeben sich daraus?
In dieser Veranstaltung widmen wir uns der Frage, welche Auswirkungen der persönliche Lebensstil jedes Einzelnen auf unsere Umwelt und speziell das Klima hat. Wir werden die ökologischen Auswirkungen unseres Lebensstils (den sog. ökologischen Fußabdruck) in den Bereichen Ernährung, Wohnen, Mobilität und Energie beleuchten und verschiedene Lösungsansätze entwickeln um diese Auswirkungen zu minimieren.

3. Klima der Zukunft: Klimawandelanpassung

Wie verändert sich das Klima in Brandenburg in den kommenden 80 Jahren und welche Möglichkeiten hat die Gesellschaft, sich daran anzupassen?
Wie wird sich unser Klima lokal in Brandenburg bis Mitte dieses Jahrhunderts wahrscheinlich entwickeln? Auf welchen Annahmen und Methoden basieren solche Prognosen und welche Unsicherheiten sind mit ihnen verbunden? Wir werden im Rahmen dieser Veranstaltung Antworten auf diese Fragen geben, und mit den Teinhemenden zusammen erarbeiten, wie sich diese Änderungen auf unsere Umwelt und auf die menschliche Gesellschaft auswirken werden. In Gruppen erarbeiten die Teinhemenden darauf aufbauend verschiedene Lösungs- und Anpassungsstrategien, diskutieren diese und vergleichen sie mit aktuellen lokalen und nationalen Anpassungsstrategien.

4. Mit Experimenten dem Klima auf der Spur

Welche physikalischen Phänomene und Prozesse bestimmen unser Klima und wie lassen sie sich untersuchen?
In dieser Veranstaltung werden wir als Forscher das Klimasystem mit Hilfe von Experimenten untersuchen. Woher kommt die Energie in der Atmosphäre? Wie ist die Strahlung der Sonne aufgebaut und was passiert mit ihr in der Atmosphäre? Warum erwärmen Treibhausgase unsere Atmosphäre und was passiert, wenn sich deren Konzentration erhöht? Eine Veranstaltung, in der die physikalisch naturwissenschaftlichen Grundlagen des Klimasystems erläutert und in einen Kontext zu den lokalen und globalen Folgen des Klimawandels gesetzt werden.

projekttag schulklasse 1

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok